Aus zwei mach eins: Eine neue CI/CD-Strategie für das Josef-Hospital Delmenhorst - STOCKWERK2
20246
post-template-default,single,single-post,postid-20246,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-12.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Aus zwei mach eins: Eine neue CI/CD-Strategie für das Josef-Hospital Delmenhorst

Über unsere Arbeit für die Karl-Jaspers-Klinik wurden 2015 das Klinikum Delmenhorst und das St. Josef-Stift Delmenhorst auf uns aufmerksam. Die zwei Krankenhäuser steckten mitten in einem Fusionierungsprozess und suchten eine Agentur mit entsprechender Expertise. Da wir kurz zuvor beim Klinikum Wilhelmshaven eine ähnliche Zusammenführung begleitet hatten, war schnell klar, dass wir zusammenkommen würden.

 

Herausforderungen

Die Strukturen in Krankenhäusern unterscheiden sich deutlich von denen in „klassischen“ Unternehmen. Bei der Entwicklung einer CI/CD-Strategie sind nicht nur die Geschäftsleitung und Marketingabteilung, sondern in der Regel auch Chefärzte und Pflegeleitung mit starken Mitspracherechten involviert. Das macht die Entwicklung eines pointierten Marketing- und Kommunikationskonzepts äußerst kompliziert. Bei einer Fusion von zwei Krankenhäusern vervielfacht sich die Zahl der Ansprechpartner und Entscheider, was schnell zu verwässerten und dadurch wenig schlagkräftigen Lösungen führen kann.

151022 JHD CD 1.keyEntsprechend wichtig war es, uns im Vorfeld mit allen Beteiligten intensiv abzustimmen, um eventuelle Differenzen nicht aufwändig über bereits fertige Entwürfe klären zu müssen. In dieser Phase klärten wir die Herausforderungen und Chancen der Fusionierung, beschäftigten uns aber zugleich mit möglichen Widerständen und Ängsten in der Belegschaft.

 

Die neue Positionierung

Gemeinsam erarbeiteten wir die zukünftigen Markenattribute und -kernwerte und beschäftigten uns intensiv mit der Frage, wie die zukünftige Positionierung als christliches Krankenhaus in unserer heutigen Gesellschaft zu bewerten ist. Mit dem Ergebnis, dass eine authentisch gelebte christliche Wertebasis ein hervorragendes Fundament für eine Positionierungsstrategie darstellt – auch in Bezug auf die von vielen andersgläubigen Menschen mitgeprägte Region Delmenhorst.

 

jhd_prozess_02

jhdtshirt

jhdbb

Im Ergebnis entstand eine Markenstrategie, die die einhellige Zustimmung aller Beteiligten erfuhr und seit Anfang dieses Jahres sukzessiv in allen Kommunikationsbereichen eingeführt wird.

Weitere Eindrücke des neuen JHD-Erscheinungsbilds in unseren Referenzen